Mit dem MTK40 stellt Marchetti einen Aufbau-Teleskopkran der 40t-Klasse her.

Der MTK40 verfügt über einen 4-teiligen Teleskopausleger von insgesamt 32 m Länge. Die maximale Systemlänge kann mit der optional erhältlichen Gittermastspitze (JIB) auf 46,5 m verlängert werden.
Der "kleine Bruder" des MTK60 wird durch den Motor des Chassis' als Nebenaggregat betrieben, verfügt also nicht über einen eigenen Kranmotor. Damit ist es möglich, das maximal zulässige Gesamtgewicht einzuhalten und gleichzeitig ausreichend Ballast für die geforderten Traglasten anzubringen.
Die notwendige Abstützbasis beträgt bei voll ausgefahrener Abstützung 6 m x 6.2 m bzw., bei nur zu 50% ausgefahrener Absützung, 3 m x 3.1 m. Das Gerät kann damit viel näher als ein Ladekran am Ort der einzuhebenden Last positioniert werden. Deshalb werden hier auch regelmässig höhere Traglasten als mit einem Ladekran erzielt.

Der MTK40 wird z.B. in Deutschland auf einem 3-Achs-Chassis angeboten. In der Schweiz ist es infolge der rechtlichen Rahmenbedingungen erforderlich, den MTK40 auf ein 4-Achs-Chassis aufzubauen.
Dem Kunden stehen zahlreiche Varianten offen betreffend die Wahl des Lastwagen-Chassis. Das Fahrzeug kann so optimal in eine bestehende Flotte integriert werden. Sie halten so die Unterhalts- und Betriebskosten tief und nötige Wartungsarbeiten werden effizienter.

Der MTK40 Aufbau-Teleskopkran hebt Ihre Lasten mit hoher Präzision dank echtem Teleskop-Ausleger. Er verfährt voll ballastiert und nimmt als Lastwagen am Strassenverkehr teil, weshalb er sehr schnell vor Ort und einsatzbereit ist. Damit stellt der MTK40 den perfekten Taxikran dar

Mit dem MTK60 stellt Marchetti einen Aufbau-Teleskopkran der 60t-Klasse her, der über einen 5-teiligen Teleskopausleger von insgesamt 40m verfügt. Die maximale Systemlänge kann mit der optional erhältlichen Gittermastspitze (JIB) auf bis zu 54.5 m erweitert werden.

Der MTK60 hat einen eigenständigen Kranmotor, welcher auf die spezifischen Anforderungen im Kranbetrieb ausgelegt ist. Die notwendige Abstützbasis zur Erreichung von im Wettbewerbsvergleich sehr guten Traglasten beträgt gerade einmal 7.1 m x 7.35 m bzw., bei nur zu 50% ausgefahrener Abstützung, 3,5m x 3.7 m.
Das Gerät kann damit viel näher als ein Ladekran am Ort der einzuhebenden Last positioniert werden. Deshalb werden auch regelmässig höhere Traglasten als mit einem Ladekran erzielt.

Als Unterbau kommt ein handelsübliches Lastwagen-Chassis zum Einsatz. Der Kunde kann die Marke des Chassis selber wählen. Es müssen nur wenige Parameter erfüllt sein, damit der Aufbau problemlos funktioniert. Wir empfehlen allerdings trotzdem, auf Bewährtes zurückzugreifen und ein von uns bereits vorkonfiguriertes Chassis zu wählen.

Im Ergebnis wird bei diesem Gerät das Beste aus zwei Welten vereint:

  • problemlose Integration in die bestehende Fahrzeugflotte und bis 80% reduzierte Unterhalts- und Betriebskosten im Vergleich zum Pneukran(chassis) sowie
  • höchste Traglasten bei sehr präzisem Kranbetrieb dank echtem Kranballast und vollwertigem Teleskopausleger.

In der Schweiz wird der MTK60 in einer angepassten und stärkeren Konfiguartion angeboten und firmiert deshalb als MTK60+ swissedition.
In dieser stärkeren Schweizer Konfiguration verfügt der Aufbau-Teleskopkran über 11 Tonnen Kranballast, welche autonom gerüstet werden können. Das Fahrzeug kann mit diesen 11 Tonnen Ballast als Arbeitsgerät ohne Spezialbewilligung und ohne LSVA-Pflicht verfahren werden. Damit stellt der MTK60+ swissedition den perfekten Taxikran dar.
Sie verschieben mit bis zu 80km/h an den Einsatzort, sind dort dank vollständig autonomer Ballastierung innert Kürze einsatzbereit und, nach erledigter Arbeit, genau so schnell wieder weg.

Bei uns dreht sich alles um mobile Krane

Seit Jahren haben wir uns ein profundes Wissen über diese Geräte angeeignet. Dieses spezifische Wissen setzen wir ein, um Sie, unabhängig von Herstellern, zu beraten.

 

  • Jetzt aktuelle Lagerliste downloaden!